So wirst du besser in Fortnite

Fortnite: Battle Royale ist ein Third-Person Battle Royale Shooter, der von Epic Games in Zusammenarbeit mit People can Fly entwickelt und als Free-to-play Game veröffentlicht wurde. Seit dem Release im September 2017 begeisterte das Spiel die breite Masse für das Battle Royale Genre und verbucht stetig steigende Nutzerzahlen. Der Hype um das Spiel ist aber nicht nur dem Gameplay geschuldet, sondern wird auch durch spektakuläre Events und immer neue Features befeuert. In Fortnite misst du dich alleine, in 2er oder 4er Teams mit bis zu 100 Gegenspielern. Wie im Battle Royale üblich wird es dabei ein Kampf ums Überleben, denn nur einer kann den epischen Sieg einfahren. Wir zeigen dir, wie du besser in Fortnite wirst.

Der richtige Absprung für den perfekten Start

Am Anfang jeder Runde sitzt du in einem fliegenden Schulbus der eine zufällige Route über die Karte nimmt. Zu welchem Zeitpunkt du abspringst sollte davon abhängen welchen Ort du ansteuerst. Bedenke das du nach dem Absprung ohne den Gleiter schneller unterwegs bist und deshalb so fliegen solltest, dass du den Großteil der Strecke im freien Fall zurücklegst. Hierbei macht Übung den Meister! Probiere aus wie lange du im freien Fall fliegen kannst bevor sich der Gleitschirm öffnet und welcher Winkel bei welcher Distanz zum Zielort perfekt ist um als erster am Boden anzukommen. Das ist vor allem essentiell, wenn du nicht der Einzige bist der deinen Zielort ansteuert. Wenn du zuerst unten bist, kannst du zuerst looten und findest in den meisten Fällen auch zuerst eine Waffe, und nichts lässt dich besser starten als ein Free-Kill direkt am Anfang. Ein einfacher Trick, mit dem du deine Performance direkt verbessern wirst. Unsere Fortnite Coaches werden dir dabei helfen ein Gefühl für den richtigen Absprung zu bekommen und jedes Spiel erfolgreich zu beginnen. 

fortnite besser werden

Sichere dir den richtigen Loot!

Zu Beginn des Spiels bist du nur mit einer Spitzhacke ausgerüstet. Mit dieser kannst du deinen Gegnern zwar auch Schaden zufügen, aber sie ist definitiv besser zum Abbau von Holz, Stein und Metall geeignet. Waffen, Tränke und anderen Loot kannst du fast überall auf der Karte finden, aber am besten bedienst du dich an den goldenen Truhen die an den verschiedensten Orten versteckt sind. Sie bieten die besten Waffen und Heilungen! Merke dir deshalb immer gut ihre Position denn goldene Truhen stehen meistens an den gleichen Stellen. Außerdem machen sie auch akustisch auf sich aufmerksam, wenn du dich in der Nähe befindest. Die meisten Waffen gibt es in verschiedenen Seltenheitsstufen (grün, blau und lila) die je seltener sie sind auch mehr Schaden verursachen.

Da du nur fünf Plätze in deinem Rucksack zur Verfügung hast, musst du genau überlegen welche Items du mitnimmst. Wenn du wirklich besser in Fortnite werden willst, solltest du alle Waffen kennen und dein Inventar weise zusammenstellen. Während dir am Anfang jedes Item Recht ist, musst du mit der Zeit lernen mit deinem begrenzten Platz zurecht zu kommen. Denke daran das je länger die Runde geht auch Heilungen und Tränke immer wichtiger werden. Teile den Platz also gut auf und nimm verschiedene Waffen für unterschiedliche Entfernungen mit. Eine weitere Sache die du unbedingt beachten solltest ist Schildtränke immer direkt zu konsumieren. Zum einen bieten sie dir zusätzliche Rüstung die dir bei einem Angriff das Leben retten kann und darüber hinaus sparst du Platz in deinem Inventar ein. 

Bauen – Der Schlüssel zum Erfolg in Fortnite!

Das Bauen von Deckungen und Festungen gehört in Fortnite: Battle Royale zu deinen bedeutendsten Fähigkeiten. Deswegen solltest du dich neben dem looten von Waffen, Heilungen und anderen Gadgets darauf konzentrieren am Anfang genug Rohstoffe abzubauen, um unter feindlichem Beschuss jederzeit reagieren zu können. Holz kannst du an jedem Baum sammeln und ist damit quasi unbegrenzt und zu jeder Zeit verfügbar. Steinquellen findest du auch einige auf der Karte verteilt, doch sollte gerade mal keine in der Nähe sein, kannst du dich auch an den Steinwänden von Gebäuden zu schaffen machen. Metall ist die seltenste Ressource in Fortnite und kann vorrangig an Autos oder Zäunen abgebaut werden. All diese Ressourcen kannst du natürlich auch deinen Gegnern abnehmen, nachdem du sie erledigt hast. Wenn du also jemand bist der die Kämpfe nicht scheut, musst du mit dem Holzhacken nicht unendlich viel Zeit verbringen. Hol dir so viel, dass du einen Kampf überstehen kannst und loote danach einfach die Spieler die du erledigt hast.

Der richtige Umgang mit den Materialien!

Alle Ressourcen unterscheiden sich in ihrer Standfestigkeit gegen Schüsse und in der Zeit bis Bauelemente fertig errichtet sind. Holz ist beispielsweise das am wenigsten Standfeste Material, lässt sich dafür aber in kürzester Zeit verarbeiten um beispielsweise eine Treppe oder eine Mauer fertig zu stellen. Bei Metall verhält es sich genau andersherum. Wände aus Metall sind besonders stark, brauchen aber für die Fertigstellung eines Elements wesentlich mehr Zeit. Stein liegt bei beiden Werten im Mittelfeld. Diese Unterschiede solltest du dir in den richtigen Situationen zu Nutzen machen. Gerätst du unter feindlichen Beschuss solltest du sofort damit beginnen eine Wand aus Holz zwischen dich und deine Feinde zu ziehen. Diese sind schneller fertig und blocken somit für den Moment mehr Schaden als beispielsweise eine Steinwand, die noch während du sie errichtest, wieder zerstört wird. Baust du hingegen im late-game eine Festung in der du vermutlich bis zum Sieg bleiben wirst, eignen sich hier Stein und Metall eher als Holz.

fortnite high ground

Der high ground Vorteil

Neben der Deckung bietet dir Bauen einen noch entscheidenderen Vorteil: high ground. Je höher du baust desto besser ist dein Überblick und der Winkel den du auf deine Gegner bekommen kannst. Andersherum sehen dich deine Gegner schlechter wenn du hoch über ihren Köpfen thronst. Gerade im late game solltest du deshalb darauf achten deine Festung an dem höchst möglichen Punkt, also beispielsweise einem Berg oder Hügel zu errichten. Du solltest aber immer einen Fluchtweg in deine Festung mit einplanen, denn je höher dein Bauwerk ist, desto größer ist auch der Fallschaden den du erleidest, wenn du eilig den Rückzug antreten musst. Dein Fortnite Coach wird dir dabei helfen deine Bau-skills zu verbessern und dir Tipps und Tricks zeigen wie du es schaffst mit deinen Konstruktionen den Gegner zu verwirren. 

Nutze die Zone zu deinem Vorteil

Der richtige Umgang mit dem blauen Sturm in Fortnite: Battle Royale kann spielentscheidend sein. Ihr solltet jederzeit wissen wo die nächste sichere Zone ist um euch nicht plötzlich mitten im Sturm wieder zu finden. Seid ihr außerhalb der sicheren Zone, erhaltet ihr kontinuierlich Schaden der je länger das Spiel dauert stetig ansteigt. Die Zone zieht sich dabei immer weiter zusammen und treibt somit alle Spieler zueinander. Bist du weit weg vom sicheren Kreis solltest du dich schleunigst auf den Weg machen! Gehe Kämpfen, sofern es möglich ist, aus dem Weg. Es dir bringt dir nichts den Fight zu gewinnen und schlussendlich doch an der Zone zu sterben. 

Die beste Position im Auge des Sturms

Solltest du dich eher in der Mitte der Zone oder am Rand aufhalten? Beides hat seine Vorteile! Der Rand des Sturms bietet dir Deckung, denn in den Gebieten außerhalb der sicheren Zone wird sich niemand mehr aufhalten. Wirf trotzdem immer einen Blick zurück und pass auf, dass dich nicht ein paar Nachzügler überraschen. Wenn du am Rand der Zone spielst bewegst du dich auch immer erst mit der Zone weiter. So hast du die Deckung stets im Rücken und kannst im vor dir liegenden Gebiet nach Feinden Ausschau halten.

Wenn du aber planst im late-game eine Festung zu bauen, solltest du eher versuchen dich in der Mitte des Kreises zu positionieren. Somit hast du beim nächsten Kreis eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass deine Festung auch in der neuen Zone liegt.

Ein gutes Headset ist Pflicht!

Wenn du in Fortnite besser werden möchtest entscheidet auch deine Ausrüstung über den Erfolg. Mit einem Headset hörst du Gegner entscheidende Sekunden früher und weißt direkt aus welcher Richtung sie kommen.  Wenn du die Feinde hören kannst heißt es aber auch das du für sie in Reichweite bist. Verhalte dich daher möglichst unauffällig und vermeide laute Sprintbewegungen. 

Neben einer besseren Akustik bietet dir ein Headset außerdem den Vorteil der Kommunikation. Sobald du im Team unterwegs bist, ist gute Kommunikation die halbe Miete. Es ist dabei egal ob du mit Freunden, deinem Team oder als Solo-Spieler im Teammodus unterwegs bist. Jede Information kann Spielentscheidend sein, also scheue dich nicht den Teamchat zu benutzen. Deine Calls sollten sich aber auf die wichtigen Informationen beschränken. Sichtest du beispielsweise Gegner in der Nähe, brauchst du folgende Informationen: 1. Wie viele Gegner sind es? 2. In welcher Himmelsrichtung hast du sie gesehen? 3. Gibt es irgendwelche Anhaltspunkte wir große Felsen oder Häuser mit denen du die Position besser beschreiben kannst?

Darüber hinaus ist auch hilfreich Teammitglieder über Waffen Tränke oder andere Gadgets zu informieren die du nicht brauchst. Auch gute Calls zu geben benötigt vor allem eins: Übung und einen guten Plan um besser zu werden!

Unsere Headset Empfehlungen

Das Steelseries Arctis 7

Das Razer Kraken Pro V2

Das Sennheiser Game One

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen