So wirst du besser in Apex

Apex ist ein Free-to-Play Hochgeschwindigkeit Battle-Royale aus dem Hause EA. Wer sich auf Apex einlässt kann sich über schnelle und abwechslungsreiche Feuergefechte freuen. Neun unterschiedliche Charaktere bieten jedem die Möglichkeit mit seinem individuellen Spielstil in den Kampf zu ziehen. Doch eins nach dem anderen, hier folgend sind 3 Tipps wie auch Du zur Apex Legende wirst.

1. Player-Movement

Wie schon angedeutet ist Apex ein sehr schnelles Spiel, wenn man also die Steuerung beherrscht und weiß wie man sie richtig einsetzt, dann lässt Apex einen athletischen Spielstil zu. Was ist mit athletisch gemeint? Nun zum einen bietet Apex über die Sprung-Funktion (Leertaste) gleichermaßen auch eine Kletter-Funktion an. Durch diese kann man Felsen, Häuser und Mauern erklimmen. Feuergefechte können mit dem richtigen Einsatz der Umgebung so leichter gewonnen werden. Egal ob du angreifst oder fliehst, ist es immer ratsam die Umgebung genau zu analysieren und taktisch gute Positionen zu nutzen. Am besten probiert man die Kletter-Funktion bei jeder Gelegenheit aus um so im Ernstfall zu wissen, welche Hindernisse man wie überwinden kann. 

 Weiterhin kann man über C (Ducken) auch rutschen. Das funktioniert entweder bei voller Sprintgeschwindigkeit oder bei abschüssigem Gelände. Wenn man nach einer kurzen oder langen Rutscheinlage die Sprungtaste betätigt, dann segelt man ein ganzes Stück durch die Luft. Diese Art der Fortbewegung macht dich nicht nur schneller, sondern auch um einiges schwerer zu treffen.

2. Finde deinen Charakter

Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Arten von Charakteren:

Für den Angriff:

  • Bangalore
  • Wraith
  • Bloodhound
  • Mirage
  • Octane

Für die Verteidigung:

  • Gibraltar
  • Caustic

Und als Unterstütung:

  • Lifeline
  • Pathfinder

Details zu den Helden

Natürlich sind alle Charaktere flexibel einsetzbar, aber die spezifischen Fähigkeiten klassifizieren sie in der Regel für eine Rolle im Team. Wie auch bei anderen Battle-Royale-Shooter ist das Teamwork essentiell für den Sieg. Apex sticht hier aber aus der Masse heraus, da durch die Einführung von Charakteren mit jeweils eigenen Fähigkeiten, auch die Zusammenstellung des Teams genauer durchdacht werden sollte.

„Die Mischung macht’s“ 

Lifeline ist mit ihrer DDM-Heildrohne eine starke Ergänzung für jedes Team. Sie hilft Teamkameraden schneller auf und ihre Ultimativfähigkeit ist ein Carepaket, welches mit ein wenig Glück, eine Lila Rüstung oder Helm beinhaltet. Zusätzlich zu Lifeline lohnt es sich zwei Angreifer wie Bloodhound und Bangalore zu wählen. Diese beiden ergänzen sich perfekt mit ihren Taktikfähigkeiten. Gibraltar und Caustic sind die beiden schwersten und langsamsten Charaktere, außerdem bieten sie durch eine vergrößerte Körperfläche mehr Möglichkeiten getroffen zu werden. Gibraltar kann sich mit seiner Schutzkuppel zwar noch selbst schützen, Caustic ist im freien Gelände dafür ziemlich aufgeschmissen. 

3. Trainiere dein Aim

Wie bei den meisten Shooter sind auch bei Apex Headshots im wahrsten Sinne des Wortes „Gold wert“. Doch ebenfalls wie bei den meisten Shootern ist der Kopf am schwierigsten zu treffen. Wie also schaffst du es dein Aim zu verbessern und zur Apex Legende zu werden. Grundsätzlich lohnt sich erst mal ein Blick auf die Einstellung der Maus außerhalb des Spiels. Empfehlenswert ist dabei ein Blick in den folgenden Artikel: Richtige Einstellung der Maus Ingame sollte man dann nur noch an der Einstellungsoption Mausempfindlichkeit schrauben, die ADS Geschwindigkeit empfiehlt sich auf 1,0 zu lassen um eine stetige Übersetzung der allgemeinen Empfindlichkeit in das ADS zu haben. 

Dieser kleine Guide für Apex Starter lassen sich noch durch 2 Allgemeine Empfehlungen ergänzen, die für jedes Game gelten.

Lerne von den Besten:

Egal ob YouTube, Twitch oder Coachings – es lohnt sich immer einen Blick auf Top-Streamer oder Pro-Player zu richten und von ihnen zu lernen.

Spielen, Spielen und nochmal Spielen:

Wenn ihr wirklich zur Apex Legende werden wollt, dann müsst ihr wie bei allen Dingen im Leben, vor allem Zeit investieren. Gebt also nicht auf, wenn der Einstieg schwerfällt! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und wenn ihr hartnäckig und lernwillig bleibt, dann werdet ihr euch schnell verbessern. 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen